A.I. in the Media – Live Blogging: Vernetzt – Johnny Mnemonic

Bald ist es soweit… das schon legendäre Seminar zu Künstlicher Intelligenz in Science-Fiction Filmen geht im nächsten Semester los… Bis dahin gibt es aber noch viel Arbeit, und die Filme müssen ausgewählt werden. Das heißt wir müssen die passenden Filme sichten und finden. Dies hier ist mal ein kleiner Versuch, die möglichen Filme zu betrachten, die in die nähere Auswahl kommen können. Also vielleicht schreib ich das hier auch unnötigerweise 🙂 Na mal sehen…
Also der erste Film den ich hier betrachten möchte ist Johnny Mnemonic. Ein Film, der in der Zukunft spielt, sich um den Cyberspace dreht und Gehirnimplantate bei Menschen und Keanu Reaves in der Hauptrolle… Moment mal… NEIN es ich NICHT Matrix… (der kommt auch auch noch dran 🙂 )

OK zurück zum Film.. Jahr 2021… also knapp 13 Jahre in der Zukunft. Nun gut… Firmen bestimmen das Leben, es gibt ne Supertodeskrankheit namens NAS. So die Firmen haben natürlich ne Nemesis.. die LoTeks, ne Widerstandsgruppe bestehend aus… erm sagen wir es sind CCC-Mitglieder. Die Firmen wollen sich natürlich verteidigen und benutzen die Yakuza… oh mann.. „They sheath their data in black ice, lethal viruses waiting to burn the brains of intruders.“ Äh, wtf… Naja jedenfalls sind die LoTeks im Untergrund und warten auf ihre Chance.
Oh mann… Der Scrolltext ist ja noch nich fertig… argh
Vollkommen aus dem Kontext gerissen dann noch der finale Hinweis, dass wichtige Informationen mittels Kurieren weitergeleitet werden, die die Daten in so komischen Gehirnimplantaten mit sich tragen. Also was normale Leute in ner normalen USB-Festplatte drin haben, haben die halt im Hirn.

uuuh… und schon gleich eine Ortsangabe… Internet — 2021. Um genauer zu sein Donnerstag, 17. Januar 2021, 10:30 und es sind 29°C. Automatischer Weckdienst in einem Hotel… Super KI. Echt. Und per simplen Klick und einem Wii-artigen Interface und nem IR-Zeiger zu bedienen. Ein Knopfdruck und man bekommt per Knopfdruck einfach und schnell seinen Mailordner angezeigt. Zu dumm, dass der grad leer ist…
Hui… die Tussi ist aber kein Roboter… nice…
Und was macht der Mann im Jahr 2021 mit seinem Internet-PC ? Klar… zappen…
Tja… selbst die „Ich verlass dich jetzt“-Sprüche werden viel anders… Aus einem „Ich hol mir mal Zigaretten“ wird ein „Ich hol mir ein paar Eiswürfel“. Mit dem lapidaren Konter… „Erm… wir HABEN Eis“… zu spät … die Tussi ist weg…
Uh das funzt ja wirklich wie ne Wii… einfache Videobildtelefonie … erm… oder Skype… aber wieso will der ausgerechnet mit Udo Kier labern… ah… er will sein Gehirn wieder… blödes Hirnimplantat, sein halbes Hirn ist ja weg. Aber erst mal muss er sein Hirn upgraden und noch einen Auftrag erfüllen… naja… auch gut.
Also ab nach Beijing… Uh… Proteste… lol… Freies Tibet ? Ach ne… Stoppt NAS.
Schnell rein in ein Hotel… das mich irgendwie an die Anfangsszene aus Indy 2 erinnert… hmm.. Keanu Reaves mit dem Versuch menschlich zu sein… ne.. klappt nich. Derweil läuft im Hintergrund so ein komisches Video, das irgendwie von nem Hacker kommt…
Egal, ab in den Fahrstuhl. er fährt hoch, schließt sich derweil irgend so ein komisches USB-Kabel ans Hirn an… und vergrößert sich seinen Hirnspeicher von 80 Gig auf 160 Gig… Bitte ? Meine tragbare USB-Platte hat mehr als doppelt so viel…
naja… egal… bad acting chinese actors trying to be evil looking yakuza guys… gott wie doof. Ah es sind n00bs. Tragbare Bewegungskontrollen gibts auch noch…
oh lol… er soll 320 gig rübertransportieren… sage mal können die das nich einfach so rüber schicken per mail oder so ?
ach ja… die 320 gig sind natürlich zu groß für seinen speicher. Und im schlimmsten Fall wird sein Hirn innerhalb von 3 Tagen sagen wir mal explodieren. Was ihm aber egal ist.
so… während er sich aufs copy-paste vorbereitet, kommen ein paar bösausschauende Leute. Und er hat wieder einen Dateneingang im Nacken… er kanns halt nich lassen. Uh.. der upload is so heftig, dass er nen biss-schutz braucht.
Ach ja… der Drucker gibt irgendwie komische Manga-Bildchen raus. Ah das ist der Private Key zum verifizieren. Und mir wird bewusst, dass Mr. Anderson eigentlich Mr. Smith heisst.
Während die Yakuza kommen, blutet Neos Nase… Da hat wohl was nich ganz geklappt…
Derweil biept der Bewegungsmelder… Und die Auftraggeber werden durchlöchert. Uh Neo hat ja doch Kung-Fu in seinen Hauptspeicher geladen. und er kann flüchten trotz der komischen Elektro-Peitsche, die Körperteile durchtrennen kann wie sonst was.
Ab nach Newark. Und ja… die USA sehen aus wie ein Scheißhaufen. Oh… eine Concorde landet… moment mal… wann spielt der Film nochmal ?
Uh… Passkontrolle sieht lustig aus… erst mal kompletter Körperscan… erkennt sogar das Implantat, die zertifizierung durch die Regierung und nen beginnen Gehirnzerfall… Nice… und er gibt auch noch sehr freundlich den Hinweis, doch bitte innerhalb der nächsten 24 Stunden zum Arzt zu gehen. Weil sonst tot.
Pharmacom… und noch ein Chinese… ach wieder die Yakuza-Fuzzies. Oops.. Japaner. Äh kann passieren. Nu ja… und jetzt müssen sie den Kurier finden… Wie gut dass sie den Download-Code haben… ok… der ist leicht angesengt und angekokelt… aber da kann man sicherlich noch Data Recovery betreiben…
Zurück zu Mr. Anderson… der ist grad so angepisst, dass er das F-Wort erwähnt. Und er labert per Videofon wieder mit Udo Kier. Er will ja das komische Dingens im Hirn wieder rausbekommen.
So… Sideplot. Dina Meyer will gerne Bodyguardin sein, und will in Udo Kiers Leibgarde. So.. .was haben wir denn nun…
a.) Dina hat leichtes Zittern in den Händen.
b.) Die schwarze Tussi ist in Wirklichkeit ne Tunte.
c.) Dina hat komische Implantate im Arm.
Irgendwie hat sie nich so ne Chance bei denen. Derweil läuft Neo durch die Strassen und wird von Tusken verfolgt. Uhh Hinterhalt. Neos Meeting stellt sich als Falle heraus… Gott sei dank hat er aus Sicherheit ein paar C4-Ladungen vorne angebracht. Naja… also die übliche Flucht, Versteckspiele, Rumgeballere und Ausversehen-Treffen von unschuldigen Beiständern. Zum Schluss sind doch irgendwie alle tot, bis auf Neo und einen Tusken, ach es is einer dieser LoTeks, die bei ner kaputten Golden Gate Bridge wohnen. Erinnert mich irgendwie an den Cliffhanger von BSG. Deren Brücke war auch so zerstört.
Zurück zu Dina, die wird grad bedient von nem Kellner mit Roboterarm, während grad ne komische Mischung aus Oper und Rammstein gespielt wird.
Ach ja… zwischenzeitlich hat Udo Kier Neo gefangen genommen, und irgendwie wollen die die Infos rausnehmen… Also irgendwie das ganze Hirn. „What the fuck is going on“ japp… plötzlich kommt Dina und bringt ein paar Leute um. Der dazugekommende Yakuza Fuzzi ist natürlich sauer und killt Udo Kier. Dina und Neo flüchten zu den LoTeks. Was auch irgendwie klappt.
Derweil versucht Neo ins Netz zu kommen, er muss mal was nachgooglen oder so, wie er da seine 320 Gig aus dem Hirn bekommt, bestimmt steht das in nem Internet-Forum. Problem ist, plötzlich bekommt er kurze Flashes.
Switch back zu den Yakuza. Der Herr Takahasi bekommt irgendwas gesagt von wegen neuer Sinn im Leben, tote Tochter, etc…

So, dann belanglose Konversation… Dina war früher mal ein LoTek, Neo hat seine Kindheit ausm Hirn operieren lassen. Ihm ist alles egal, er will nur online gehen… Suchti… Oh er findet einen Raum mit vielen komischen Dingen… und er braucht ein Thompson iPhone… äh… he?
nu ja… er holt sich die neusten Sachen… einen Datenhandschuh und ne seltsame Brille… ach ja… und endlich ist er drin, und macht einen auf Minority Report. Das schöne dabei ist aber, dass das Teil Force Feedback hat und ihm automatisch nen Stromstoss verpasst. Wie User-freundlich.
Was Neo aber nicht weiss… Irgendwo auf der Welt sieht noch einer so lächerlich aus, wie er im Moment, der wild in der Gegend herumfuchtelt, er wird getraced… und ja… der Herr ist schlau… er sucht was im Fax-Buffer von dem Telefonanruf vorher, als die Fotos verschickt worden sind mit dem Private Key. Derweil chattet Neo mit nem komischen Typpie, und bemerkt, dass er nen Virus bekommen hat, bevor er irgendne komische Tussi zu sehen bekommt, die auch yakuza-fuzzi gesehen hat vorhin… seltsam. Ach ja… und wieder ein Versuch der Yakuza Neo zu kriegen, was wieder schief gegangen ist… dank ner Rosa Handgranate.
Und wieder wird gechattet… Diesmal Takahashi mit nem Priester, der sein iPhone in ner Bibel versteckt hat. Ah… ein Kopfgeldjäger… Mittlerweile ist wohl jeder hinter Neo her. Der loggt sich aber via ein AT&T-Telefon bei der Pharmacom ein, und will seine Daten abgeben… denen kann er besser vertrauen als den Yakuza. Während Dina einen lokalen Arzt empfiehlt, bekommt sie einen NAS-Anfall… das sieht nich gut für die Dame aus… Also geht Neo zu ihrem Hausarzt, bevor ihre epileptischen anfälle noch schlimmer werden.
So… und der Arzt hat natürlich eine Antwort für NAS… Ja die verdammten Handyfunkmasten sinds schuld, deshalb sind alle krank. Tja… alles hat so seine Vor-und Nachteile. Inzwischen bemerkt J-Ball, dass der eine Priester um die Häuser zieht, und irgendwie zu viele Implantate hat und so und lässt lieber die Hände von dem Kerl. Ach ja… derweil bekommt Takahashi raus, wer diese Tussi ist, die ihn da stalkt per Videophone…
Anna Kalman, Ex-Pharmacon-Chefin, die seit 6 Jahren tot ist, und war früher Teil von so nem Neuralen Netz-Social Network. Ach… sie wollte ihre Sterblichkeit überwinden und hat ihre Persönlichkeit online gestellt. Sie hat ne schweizer Staatsbürgerschaft, nach den AI-Gesetzen aus dem Jahre 2006. Ein Geist in der Machine also…
Zwischenzeitlich will Neo wieder ins Netz, wird aber gestört von der Anna mal wieder und dem komischen Doktor… und es stellt sich raus, dass er sogar seinen Nachnamen inzwischen vergessen hat…
Bevor er aber dem Arzt sagen kann, was mit ihm los ist, besucht der Priester Mr. Android-Hand-Barkeeper, und schockgefriert das Teil… und natürlich wird die Hand abgehauen. Yeah mehr Blut… Die Foltertaktiken werden auch nicht subtiler.
Zurück bei den Lowridern… Dina gehts wieder besser, aber Neos Hirn istn bisserl voll und das dingen ist schwierig rauszubekommen. Aber Spider weiss, wo man hin müsste. Also ab ins Scooby-Mobil… Und oops… wer steht da auf der Strasse … klaro Mr. Priester. wie zufällig.

Zwischenstopp in nem Behelfskrankenhaus mit Hunderten Lowridern, die irgendwo dahin vegetieren wegen NAS. Naja… die haben ein besseres Equipment. Derweil kuckt man sich an, was man machen kann… Also sein decryption key besteht nur aus zufällig gesehenen Fernsehbildern, also ist die Recovery ziemlich schwierig, weil man nur 1 von 3 Bildern hat. OK, direkter Download ist bös… aber man kann es ja nochn bisserl rausoperieren. Weil es stellt sich jetzt heraus was er da im Kopf hat… die direkte Heilung für NAS. Na Super. Auch wenn er damit ein bisserl weh tut, und Neo könnt sterben bei der OP, oder auch nur sehr vergesslich werden. Dies gefällt Neo grad gar nich, will rausgehen, doch dann kommt auch schon der Priester… und 3 Leute versuchen vergeblich den Typ zu killen… OK, irgendwie wird aber nur Spider gekillt. Und wieder zur Flucht.
ROFL… Neo will wieder zu der Company gehn, wird aber verarscht, weil sein Gesprächspartner ein Fake ist, und eigentlich ne Handpuppe ist… Nette Steuerung.
Ab zur Golden Gate Bridge… weil da Treffpunkt und so. LoTech-Area. Und mittlerweile wird Neo klar, was er da im Hirn hat. hmpf. In einer seltsamen Szene versucht Neo hoch zu kommen, aber die Deppen da oben sind noch dümmer als 2 Muppet-Figuren und lassen mal ein explodieres Auto auf Neos Auto krachen… Suuuper… „What the Fuck is going on“ triffts sehr gut, ja schrei es noch lauter. Und so langsam kommt ihm die Erkenntnis, dass Neo mächtig in der Scheiße steckt. Und er will Room service. Und will frisch gebügelte Hemden. Na da hat noch einer Träume. Nu ja… die LoTechs haben derweil ihren Lapsus eingesehen und haben nen workaround gefunden. uuuund plötzlich gibts wieder Flashes before Neo’s eyes. Es wird also schlimmer. Und Neo kann sich plötzlich wieder bisserl an die Kindheit erinnern… und knutscht Dina. auf einmal…
Dafür, dass bisher noch gar keine Atmosphäre zwischen beiden gewesen ist…
Jedenfalls zeigt der Ober-LoTech seinen Haupt-Computer, der entfernt an GlaDoS erinnert, wo die ganze Untergrundpropaganda gestreamt wird… Und ja… Sie haben so ne geile Technik, dass sie Verschlüsselungen wie Butter durchschneiden können… welch nichtssagendes Bildnis. „Hey, mein Algorithmus ist durch die DES-Verschlüsselung gegangen wie Butter. Ähm… derweil sieht man die beste Waffe… einen High-Tech-Delfin… Ähm ja… WTF… Also ich kenn ja Robocop, Androiden… aber Robo-Flipper???…
Nun ja… jedenfalls versucht Robo-Flipper die Daten zu recovern. Und nein… ich würde es auch nich machen wollen. Aber das Dingen ist soooo süüüüüsss….. Also hopp…
Ach ja… Derweil sind die Yakuza / Corporations eingetroffen und starten nen kleinen Angriff. Was nur bedingt gelingt, weil der eine Depp natürlich im Todeskampg WIEDER eine Automine wirft…, so dass ein Depp nen Kurzschluss bekommt und seine Bazooka zieht. J-Ball bosst seine Männer wie Captain Kirk rum. Nun ja… Verteidigung und so. Es wird gekämpft mit allem was man hat. Takahashi kommt aber irgendwie durch, und vertreibt Dina. Oh… und plötzlich kommt die Anna auf alle Bildschirme und meint, dass seine Tochter gestorben sei wegen NAS und Profitgier und bla. Und bringt die Dame zum schweigen … Nur um dann niedergeballert zu werden… von seinem komischen Yakuza-Fuzzie. Also der Mann mit der Laser-Zahnseide. Naja… wildes rumgelaufe, gegenseitiges Verprügeln, etc… so lange bis Zahnseiden-Lee kopflos im Fluss liegt. Ach ja… irgendwie kommt Mr. Priester wieder, diesmal aber irgendwie in der Jesus-Kutte… gabs da ne Charakterentwicklung… ah… ja… er meint, er wär das Produkt des Himmels oder so wegen Heilmittel und so
ach ja… der Tod von Jesus II ist witzig.. ein hochgepitchter Hochfrequenz-Sound von Flipper bringt seine inneren Add-Ons zum fackeln… und RIP. „Pizza Shit“ meint da nur J-Ball oder so ähnlich.
So… nachdem alle weg sind, und Yakuza-Fuzzie das 2. Bild irgendwie dabei hatte, fehlt jetzt nur noch das 3. Bild. Ach ja… derweil hält die Geister-Anna ne komische Rede und verschwindet dann. Also.. neue Runde, neue Sendung… und nun zeigt sich das ganze Special Effects-Budget… Er loggt sich ein, bekommt Probleme von nem Virus, bevor dann Flipper zur Hilfe kommt. Also das Hacken von dem eigenen Hirn sieht mal nich so einfach aus… jedenfalls findet er doch das 3.Bild. Und die große Show beginnt… bis dann die ganzen 320 Gig raus sind, und irgendwie plötzlich die Kindheitserinnerungen da sind… Sollte das nich irgendwie anders gehen ?
Meanwhile… 2 km weiter weg geht plötzlich das Hochhaus von Pharmacom hoch… und das Aufräumen beginnt ^^
Und der Film ist zu Ende..
Oh Mann… endlich … ^^

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei