Die Nerdesschau – KW08/2018 – Skript

Neue Woche – Neue Nerdnachrichten.

Heute mit folgenden Themen:

00:44 – Black Panther Box Office, #WakandaCameToSlay, FakeTrolle, Breitbart Review

03:43 – Lootboxen unter Beobachtung, Gesetzentwurf auf Hawaii, Senatorin schreibt offenen Brief

05:34 – PUBG – Spielerbasis sinkt, chinesisches Cheaterproblem, Smartphone App, Überraschungs-ChickenDinner

07:54 – THQ Nordic kauft Koch Media

08:45 – Transformers Reboot in der Mache?

Kurznachrichten:
09:50 – Sind Videospiele Schuld an Schulschiessereien?
10:25 – Atari stellt Kryptowährungen vor
10:56 – Stargate legal auf YouTube
11:15 – Neuer Doctor Who Comic
11:42 – Spyro The Dragon Remake Gerüchte
12:08 – Bayonetta fehlerhafter Download-Code + Special Climax Edition Unboxing
13:38 – Hochzeit bei den X-Men
14:00 – Arnold Schwarzenegger bei Kung Fury II
14:22 – Neue Trailer der Woche
14:51 – Entlassungen bei Hangar 13
15:25 – Drogen-Mod bei Sims 4
16:21 – Merkel-Film in Planung
16:53 – Sony/Marvel 1998
17:28 – Jeffrey Tambor bei Transparent gefeuert
17:58 – Entlassungen bei Universal Pictures

19:25 – Post-Credit Scene

Black Panther

Der Film rund um den König von Wakanda T’Challa ist mit einem massiven Erfolg gestartet. Wurde anfangs noch mit einem Box Office um 100-120 Mio US-$ gerechnet, wurde diese Zahl im Verlauf der letzten Woche nach oben korrigiert auf 165$. Nachdem allerdings am vergangenen Donnerstag ein Einzeltagsgewinn von 75.8 Mio US-Dollar eingespielt wurde, wurden diese Zahlen noch weiter nach oben korrigiert auf ca. 205-210 Mio. US-Dollar für das gesamte verlängerte Wochenende (dank President’s Day). Stand heute sind allerdings bereits zum Sonntag insgesamt 201.8 Mio US-$ eingenommen worden und damit erhöht sich die jetzige Projektion auf 235 Mio US-$ und könnte damit bisherige Rekordhalter wie Avengers oder Jurassic World schlagen, die in den ersten 4 Tagen insgesamt 226.3$ bzw. 234.1 Mio $ eingespielt haben. Geschlagen hat Black Panther auf jeden Fall bereits den bisherigen Februar-Rekordhalter Deadpool. Hätte man vor zwei Wochen noch nicht so gedacht. Derzeit hat der Film auch ein Rekord-Rating von 97% auf Rotten Tomatoes bei insgesamt 300 betrachteten Reviews.

Weiterhin gab es im Verlauf der ersten Tage mehrere coole Stories, in denen viele Fans in traditioneller afrikanischer Tracht in die Kinos geströmt sind, oder sich verkleidet haben als Black Panther… oder als der Prinz aus Zamunda. Cool waren auch Wakanda-T-Shirts mit dem Logo des Wu-Tang Clans.

Nicht so cool waren die Bestrebungen von rassistischen Online-Trollen, die gefälschte Berichte über Angriffe schwarzer Kinobesucher auf weisse Kinobesucher ins Netz streuten und dabei geklaute Bilder von anderen Schlägereien dazu missbraucht haben, um Stimmung gegen den Film und seine Fans zu machen. U.a. wurde das Foto der geschlagenen Ehefrau des ehemaligen Sekretärs des Weissen Hauses, Rob Porter, verwendet, der im Verlauf der letzten 2 Wochen gefeuert wurde, nachdem bekannt geworden war, dass er seine Frau geschlagen hatte.

Bleiben wir in dieser schummrigen Ecke des Internets: So hat die berühmt-berüchtigte Webseite Breitbart in einem Review des Films König T’Challa mit Donald Trump verglichen und seinen Gegner Killmonger mit der Bewegung #BlackLivesMatters… und ehrlich gesagt ist dieser Vergleich sowas von falsch und beleidigend, dass man da einfach nichts mehr dazu sagen sollte… Ich verlinke den Beitrag auch gar nicht unten im Gegensatz zu den anderen Beiträgen. Allein die Spoiler-Warnung erste Post-Credit-Szene sollte klarmachen, dass T’Challa aber auch gar nichts mit Donald Trump gemeinsam hat.

http://deadline.com/2018/02/black-panther-thursday-night-preview-box-office-1202291093/

http://www.latimes.com/nation/la-na-trolls-black-panther-20180217-story.html

Lootboxen

Im Streit um sogenannte Lootbox-Systeme in Videospielen sind nun erste Gesetzesvorschläge zur Regulierung in den USA auf Landesebene vorgestellt worden. So sind im US-Bundesstaat Hawaii mehrere unterschiedliche Gesetzesvorschläge im Verlauf der letzten Woche vorgestellt worden. So soll einer der Vorschläge eine verbindliche Kennzeichnung von Spielen mit Lootbox-Systemen vorschlagen, ähnlich zu einer bisher schon vorhandenen Alterskennzeichnung. Ausserdem soll genau angegeben werden, mit welchen Wahrscheinlichkeiten bestimmter Loot gezogen werden soll, dies ist ähnlich zu einem chinesischen Gesetz, das seit Mitte letzten Jahres aktiv ist, wo u.a. Spiele wie Overwatch ihre Hosen runterlassen mussten. Ein zweiter Gesetzesentwurf sieht den kompletten Verbot von Lootbox-Spielen an Spieler unter 21 Jahren vor. Hawaii ist eines von 2 US-Bundesstaaten in dem jegliche Form von Spielwetten und Glücksspielen, d.h. auch online, verboten ist, neben Utah. Sollte eine dieser Gesetze im Bundesstaat Hawaii in Kraft treten, ist damit zu rechnen, dass ähnliche Gesetzgebungen in anderen Bundesländern auch eingeführt werden könnten. Parallel dazu hat die Senatorin Maggie Hassan einen offenen Brief an die freiwillige Selbstkontrolle-Behörde ESRB (das ist das amerikanische Pendant zur deutschen USK), geschrieben, in denen sie die Vorsitzenden der Behörde darum bittet, Spiele mit Lootbox-Systemen eindeutig auf der Verpackung zu kennzeichnen. Weiterhin richtete sie ihren Appell an Mitglieder der US-Handelsbehörde FTC, die weitere Untersuchungen bezüglich Lootboxen beginnen wird. Die Unterhaltungssoftwaregesellschaft ESA stellte in einer kurzen Mitteilung klar, dass sie auf die Selbstregulierungskräfte der Industrie hoffe.

Im vergangenen Oktober hat die ESRB bereits Lootboxen mit Sammelkarten verglichen. Die deutsche USK hat ebenfalls im Oktober auf ihrer Webseite die Stellung bezogen, dass Lootboxen nicht eindeutig als Glücksspiel klassifiziert werden könne, allerdings Eltern darauf aufpassen müssen, dass Minderjährige nicht in die Lootbox-Falle treten.

https://kotaku.com/esrb-says-it-doesnt-see-loot-boxes-as-gambling-1819363091

https://www.forbes.com/sites/insertcoin/2018/02/13/ea-activision-and-others-should-be-afraid-of-hawaiis-new-loot-box-bills/#4849cd476b5f

https://www.forbes.com/sites/insertcoin/2018/02/15/us-senator-confronts-the-esrb-over-loot-box-classification-and-addiction/#34a9b3495a97

http://www.usk.de/service/lootboxen-und-jugendschutz/

https://www.cinemablend.com/games/2313181/the-esa-responds-to-hawaiis-proposed-loot-box-regulation

https://www.rollingstone.com/glixel/news/new-bills-look-to-regulate-games-with-loot-boxes-in-hawaii-w516594

https://www.polygon.com/2018/2/15/17015510/loot-crates-senator-maggie-hassan-esrb-letter

PUBG

Im Verlauf der vergangenen Woche sind neue Zahlen über die Spielerbasis des Battle Royale-Shooters bekannt geworden. So sind die Verkaufszahlen des Spiels mittlerweile auf über 30 Mio. verkaufte Einheiten gestiegen, davon 46% allein aus China. Allerdings gab der Hersteller der deutschen Anti-Cheat-Software BattlEye mit, dass allein 99% aller gefundenen Cheater aus China stammen würden. Dementsprechend sind bereits mehrere Online-Petitionen gestartet, die fordern, dass es einen Region Lock für chinesische Spieler geben müsste. Auf dem chinesischen Online-Portal 17173.com wurde ein langer Artikel online gestellt, der ausführlich die chinesischen Cheat-Bestrebungen erklärt. Unter anderem sollen Memory-Exploits dafür sorgen, dass sich Spieler nicht mehr im hohen Gras verstecken können und sofort entdeckt werden können. Dies sollte eigentlich von den Anti-Cheat-Programmen abgefangen werden.

Die Smartphone App, die vor kurzem auf dem chinesischen Markt vorgestellt wurde, ist mittlerweile auch stärker getestet worden und soll laut Spieleraussagen stellenweise sogar stabiler sein als vergleichsweise PC oder XBox-Versionen. Allerdings sind durch die unterschiedlichen Steuerungsmethoden auch zusätzliche Hilfsmodifikationen im Basisspiel, wie zum Beispiel ein leichter Aim-Bot, der das Schiessen mittels Touch-Pad Steuerung erleichtern sollte. Ob und wann das Spiel auch ausserhalb Chinas starten wird, ist derzeit nicht bekannt.

Die Anzahl der gleichzeitigen Spieler ist derweil auf nur noch 1.7 Mio. Spielern gefallen. Im November wurden noch stellenweise zwischen 2.5-3 Mio. Spieler gleichzeitig gemessen worden. Der bisherige Rekord von PUBG lag bis vor kurzem noch bei 3.2 Mio, bis es dann von Fortnite und 3.4 Mio gleichzeitigen Spielern abgelöst wurde. Derweil scheint Fortnite und insbesondere die Spielversion Battle Royale beliebter zu sein als PUBG, womöglich auch durch regelmässige Content-Drops und Updates. Dies soll bei PUBG derzeit kaum erfolgen, allerdings soll PUBG eine Content-Roadmap für das Jahr 2018 in Kürze vorstellen.
In einer weiteren lustigen Nachricht über PUBG gab es ein unübliches ChickenDinner, als zum Schluss einer Runde nur noch eine nackte Person zu sehen war, die sich dann selber opferte, da der Spieler froh genug war, überhaupt so lange überlebt zu haben und schenkte dem verbliebenen Duo das ChickenDinner, als er sich dann von der Wand hat töten lassen. Grossartiges Video.

http://www.youxistory.com/2018/02/99-of-banned-pubg-accounts-come-from.html

http://news.17173.com/content/02082018/102157998.shtml

http://www.ign.com/articles/2018/02/16/99-of-pubgs-banned-cheaters-are-from-china

http://uk.ign.com/articles/2018/02/15/pubg-sales-reach-30-million-but-active-player-base-drops-off-on-pc

https://www.forbes.com/sites/erikkain/2018/02/15/the-mobile-versions-of-pubg-look-great-but-theres-a-catch/#52b3d5a55e03pubg

https://www.polygon.com/2018/2/16/17020968/pubg-naked-legend

https://www.pcgamesn.com/playerunknowns-battlegrounds/pubg-region-lock-china-ping-limits

https://www.change.org/p/bluehole-region-lock-china-on-pubg

https://beebom.com/pubg-banned-accounts-cheating-china/

THQ Nordic

Der österreichische Spielevertrieb THQ Nordic hat überraschend den deutschen Spielekonzern Koch Media aufgekauft. Koch Media vertreibt mehrere Spiele europäischer Hersteller, unter anderem von ihrem eigenen Premiumstudio Deep Silver. Damit ist die 2012 in Insolvenz gegangene Spielefirma THQ fast in der ursprünglichen Grösse wiederauferstanden. Nachdem die Firma 2012 verkauft werden musste, sind viele Hausmarken von THQ sowohl an Koch Media (Saints Row, Metro, Dead Island) als auch an Nordic Games (Darksiders, Red Faction, Titan Quest) verkauft worden. 2014 erwarb Nordic Games die Namensrechte an THQ und benannte sich 2016 in THQ Nordic um. Mit dem Kauf von Koch Media sind nun fast alle großen THQ-Marken wieder unter einem gemeinsamen THQ-Banner.

http://www.eurogamer.net/articles/2018-02-14-de-blob-owner-thq-nordic-buys-saints-row-and-dead-island-owner-koch-media-for-121m-euro

https://www.forbes.com/sites/erikkain/2018/02/15/thq-nordics-acquisition-of-koch-media-is-good-news-for-fans-of-saints-row-and-metro/#379b58df4e46

https://www.polygon.com/2018/2/14/17011564/thq-nordic-koch-media-deep-silver-saints-row-homefront-dead-island

https://www.rollingstone.com/glixel/news/thq-nordic-saints-row-metro-w516706

Transformers

Am Wochenende gab es im Rahmen einer Investorenversammlung von Seiten des Transformers-Rechteinhaber Hasbro mehrdeutige Aussagen. So wurden insgesamt 4 Filme angekündigt, die Hasbro bis 2021 geplant hatte, darunter ein neuer G.I.Joe-Film, Dungeons & Dragons, Micronauts, sowie ein unbenannter Paramount/Hasbro Event Film. Dabei wurden Spekulationen befeuert, die darauf hindeuteten, dass der im Dezember kommende Transformers-Film rund um den Charakter Bumblebee wohl der letzte des derzeitigen Transformers Kontinuum sein sollte und danach rebootet werden könnte. Kurze Zeit später ruderten Sprecher von Hasbro wieder zurück und verneinten Reboot-Gerüchte.

Der letzte Transformers Film The Last Knight ist im vergangenen Jahr weltweit nur auf Einnahmen von 605 Mio US-$ gekommen, nachdem die vorherigen zwei Transformers-Filme jeweils die Milliardengrenze überschritten hatten. Nach dem schlechten Ergebnis des 5. Filmes hat dann auch Regisseur Michael Bay seinen vorläufigen Rücktritt von der Reihe als Regisseur bekanntgegeben. Im vergangenen Sommer gab Bay noch bekannt, dass zu dem Zeitpunkt insgesamt 14 weitere Geschichten auf Abruf bereit liegen würden.

https://www.digitaltrends.com/movies/hasbro-may-rebooting-transformers-without-michael-bay/

http://collider.com/michael-bay-transformers-6-not-directing/

https://www.polygon.com/2018/2/16/17021028/transformers-reboot-cinematic-universe-michael-bay

https://movieweb.com/transformers-6-release-date-2019-bumblebee-movie-start-date/

https://movieweb.com/transformers-movie-universe-reboot-not-happening-hasbro/

https://io9.gizmodo.com/michael-bay-says-there-are-14-transformers-movies-alrea-1794027749

Kurznachrichten

1.) Nach der Schulschiesserei vergangene Woche in Parkland, Florida hat der Gouverneur von Kentucky Matt Bevin gewalttätige Videospiele, sowie gewaltverherrlichende Filme verantwortlich gemacht für die diversen Schiessereien an Schulen. Matt Bevin hat die Unterstützung der NRA, allerdings ist nicht bekannt in welcher Höhe. Auf die Frage, wieso ein depressiver Jugendlicher, der bereits öffentlich angekündigt hat, einen Schul-Amoklauf zu begehen überhaupt in die Lage dazu kommen konnte eine halb-automatische AR-15 zu kaufen, ging er bislang nicht ein.

https://www.theverge.com/2018/2/16/17020768/video-games-violence-shootings-kentucky-governor-matt-bevin

https://kotaku.com/kentucky-governor-blames-violent-video-games-for-shooti-1823075688

http://www.newsweek.com/parkland-school-shooting-second-amendment-gun-control-video-games-movies-nra-809681

https://twitter.com/mattbevin/status/661649078401368065?lang=en

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/florida-fbi-wurde-vor-amoklauf-von-parkland-gewarnt-a-1194003.html

2.) Die Firma Atari hat bekannt gegeben, eigene Kryptowährungen namens Atari Token und Pong Token basierend auf der Blockchain-Technologie anzubieten. Damit folgt sie weiteren Firmen wie Eastman Kodak oder der Long Island Iced Tea Corporation, deren Aktienindizes nach der Ankündigung eigener Kryptowährungen um 245%, bzw. 183% angestiegen sind. Auch der Aktienkurs von Atari ist nach der Ankündigung um bis zu 60% angestiegen. So soll der Pong Token u.a. bei Online-Kasinos in Zukunft verwendet werden sollen.

https://www.forbes.com/sites/insertcoin/2018/02/17/atari-is-launching-its-own-cryptocurrency-atari-token-because-of-course-it-is/#62603bed4030

http://www.shacknews.com/article/103405/ataris-stock-is-up-nearly-50-since-cryptocurrency-token-announcement

https://www.digitaltrends.com/computing/atari-branded-cryptocurrencies/

3.) Der originale Stargate-Film ist in kompletter Länge in zugegebener beschissener 480p Auflösung auf YouTube veröffentlicht worden und zwar von der originalen Produktionsfirma MGM. Grund für diesen Upload ist eine Promotion der neuen Serie Stargate: Origins, die auf einer MGM-eigenen Streaming-Plattform seit kurzem verfügbar ist.

http://www.digitalspy.com/movies/news/a850156/stargate-movie-online-free-origins/

https://www.geek.com/television/stargate-origins-brings-the-series-back-to-its-roots-1731348/

https://www.gateworld.net/news/2018/02/stargate-origins-reopen-franchise/

4.) Pünktlich zum Start der neuen Staffel von Doctor Who mit dem ersten weiblichen Doctor (Nr. 13 mittlerweile) soll Titan Comics seine Doctor Who-Reihe neu starten und eine neue Reihe basierend auf dem neuen Doktor, dargestellt von der Schauspielerin Jodie Whittaker, herauskommen. Die 13. Doktorin wurde in der Weihnachtsepisode 2017 zum ersten Mal vorgestellt und soll im Verlauf des Jahres 2018 auf BBC anlaufen. Ausserdem soll die komplette kreative Riege des Comics weiblich besetzt sein.

https://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/doctor-who-thirteenth-doctor-comic-debut-fall-1084725

5.) Ein Spyro The Dragon Remake scheint in der Mache zu sein, dies berichteten Insiderquellen gegenüber der Webseite kotaku. So soll angeblich das gleiche Studio für das Remake verantwortlich sein, das erst vor einem Jahr exklusiv für die PS4 die Crash Bandicoot Trilogie remastert hatte, nämlich Vicarious Visions für den Vertreiber Activision. So soll eine offizielle Ankündigung des Spiels im März erfolgen und ein Release-Fenster im dritten Quartal 2018 angestrebt werden.

http://www.kotaku.co.uk/2018/02/13/spyro-trilogy-remaster-coming-to-ps4-this-year

https://www.forbes.com/sites/mitchwallace/2018/02/15/why-a-spyro-the-dragon-ps4-remaster-might-disappoint-long-time-fans/#4c8b807a329a

6.) Fehlerteufel bei Bayonetta. Bei dem Re-Release des Sega-Spiels auf der Nintendo Switch soll es dazu gekommen sein, dass in dem Inlay zu dem Download-Code für Bayonetta 1 bei einer Reihe von Spielen es zu einem Fehldruck gekommen sein solle. So sollen Download-Codes, die mit den Buchstaben URPH beginnen sollen, angeblich fehlerhaft sein. Das muss ich jetzt mal nachschauen…

7.) Hochzeit bei den X-Men. Kitty Pryde und Colossus werden in Kürze heiraten. Dies war bereits seit einiger Zeit bekannt, allerdings war der Hochzeitstermin noch nicht klar gewesen. Die Sonderausgabe X-Men Wedding Special #1 soll nun ab dem 16. Mai in den USA erhältlich sein. Dazu begleitend ist auch die normale X-Men Reihe X-Men Gold mit der Storyline „Til Death Do Us Part“.

http://comicbook.com/marvel/2018/02/17/x-men-wedding-special-kitty-pryde-colossus/

8.) Update zu Kung Fury II: Nach der ersten Ankündigung auf der Berlinale ist nun ein weiterer Schauspieler bekannt gegeben worden, der in dem Nachfolger-Film des Crowdfunding-YouTube-Kultfilms mitspielen soll. Arnold Schwarzenegger höchstpersönlich soll die Rolle des US-Präsidenten spielen. Stellt euch vor… Arnold Schwarzenegger und David Hasselhoff in einem Film…

https://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/arnold-schwarzenegger-joins-kung-fury-feature-film-1085102

9.) Neue Trailer: Ready Player One, Die Unglaublichen 2, sowie ein neuer Pacific Rim 2 Trailer sind veröffentlicht worden, ebenso ein erster Trailer zur YouTube TV Streaming Serie Cobra Kai, die als Quasi-Nachfolge-Serie zu der alten Karate Kid Reihe aus den 80er Jahren gelten soll, mit den alten Hauptdarstellern Ralph Macchio und William Zabka, dem laut Barney Stinson einzig wahren Karate Kid.

Ready Player One: https://www.youtube.com/watch?v=D_eZxSYRhco

Pacific Rim: Uprising IMAX Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=TUUUh-51t1k

The Incredibles 2: https://www.youtube.com/watch?v=YBpdL9hSac4

Cobra Kai: https://www.youtube.com/watch?v=xLtYmhj-0Kg

https://www.rollingstone.com/tv/news/cobra-kai-rivalry-renewed-in-karate-kid-sequel-trailer-w516830

10.) Bei dem Spiele-Studio Hangar 13 soll es zu einer Kündigungswelle gekommen sein. Dies bestätigte Publisher 2K gegenüber Kotaku. So soll es zu einer Reduzierung der Arbeiterschaft gekommen sein, um die Ressourcen der Firma besser mit der Langzeit-Entwicklungsplanung in Einklang zu bringen und um Projekte rechtzeitig fertig zu stellen. Wie viele Mitarbeiter davon betroffen waren, gab 2K nicht bekannt. Hangar 13 war das Federführende Studio, das Mafia III entwickelt hat, das im Oktober 2016 veröffentlicht wurde und seitdem mindestens 5 Mio. mal verkauft wurde. 2017 soll das Studio im Prototyp-Modus für ein neues Spiel gewesen sein.

https://kotaku.com/big-layoffs-hit-mafia-iii-developer-hangar-13-1823047167

https://www.usgamer.net/articles/mafia-3-developer-hit-with-big-layoffs-

11.) Ein Modder des Sandbox-Spiels The Sims 4 verdient ca. 6000$, indem er die Möglichkeit in das Spiel integriert hat, Drogen zu kaufen, konsumieren, und zu verticken. U.a. soll es möglich sein, Kokain, MDMA, Amphetamine oder Marihuana im Spiel zu verwenden und sogar via internem Dark Web zu vertreiben. Die Mod Basemental ist sogar kompatibel zu anderen Modifikationen, die explizite Sex-Darstellungen in das Spiel integriert. Das heisst, der legendäre Spruch von Captain Picard aus der Sinnlos im Weltraum-Neuverfilmung „Na Beverly, schon ma auf Koks gefickt“ ist mittels beider Mods tatsächlich simulierbar. Der Hersteller der Sex-Modifikation hat via Patreon auch vor einigen Monaten ca. 4000$ monatlich erhalten.

https://kotaku.com/modder-makes-6-000-a-month-adding-drugs-to-the-sims-4-1823044123

12.) Das Branchenmagazin Hollywood Reporter gab bekannt, dass die Rechte an dem Bestseller „Die Getriebenen“ an ein Joint Venture namens Carte Blanche International gegangen sei. Besagter Bestseller von Autor Robin Alexander behandelt die vergangenen Jahre der Flüchtlingspolitik Angela Merkels während der Flüchtlingskrise 2015. Die Rechte an dem Buch sollen nun als TV-Event-Miniserie, bzw. Kinofilm verwertet werden. Als Vorbild für die Verfilmung soll der Film „The Queen“ gelten, der 2006 in die Kinos kam und mit Helen Mirren in der Hauptrolle die kritische Phase des britischen Königshauses behandelt hatte, als Prinzessin Diana tragisch gestorben ist.

https://www.hollywoodreporter.com/news/berlin-germanys-carte-blanche-planning-angela-merkel-refugee-drama-1085479

13.) Was wäre wenn… Diese Frage wurde vergangenen Freitag gestellt, als bekannt wurde, dass 1998 Sony die Möglichkeit hatte, die Rechte an fast allen Marvel Charakteren des Marvel Universums für eine läppische Summe von 25 Mio. US-$ zu erwerben. Zu dem Zeitpunkt war Marvel bereits seit 2 Jahren pleite gewesen und verkaufte mehrere Rechte, unter anderem die Rechte an Spider-Man an Sony. Allerdings hat Sony dieses Angebot ausgeschlagen und nur die Spider-Man Rechte gekauft… Deppen.

https://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/what-sony-bought-marvels-movie-rights-1998-1085272

14.) Nach Vorwürfen sexueller Belästigungen des Schauspielers Jeffrey Tambor hinter den Kulissen der amazon-Serie Transparent ist dieser nach einer längeren Untersuchung endgültig gefeuert worden. Er wird damit nicht mehr in der Serie als Hauptdarsteller in der kommenden 5. Staffel dabei sein. Tambor gab in einer persönlichen Stellungnahme bekannt, dass er von der Entscheidung amazons enttäuscht gewesen sei, da er sich unfair behandelt fühlt und die Vorwürfe konsequent abgestreitet hat. Er hatte nach Bekanntwerden der Vorwürfe im November letzten Jahres bereits angekündigt, dass er sich von der Serie zurückziehen wolle.

https://www.hollywoodreporter.com/live-feed/jeffrey-tambor-officially-fired-transparent-wake-harassment-claims-1085236

15.) Chaos in der Führungsriege des Filmstudios Universal. Nachdem auch hier bekanntgeworden ist, dass mehrere wichtige Personen der Marketing Abteilung eine Zitat „Mad Men“-artige Arbeitsatmosphaere kultiviert hatten, sind mehrere Untersuchungen eingeleitet worden. Nun sind Abschluss dieser Untersuchungen der Executive VP creative strategy & research, Executive VP advertising und der Marketing Chief entweder direkt gefeuert oder langfristig beurlaubt worden. Als Folge dessen gibt es nun für die Mitarbeiter der betroffenen Abteilungen Verhaltenstrainings, Bonuskürzungen oder weitere Bestrafungen.

https://www.hollywoodreporter.com/news/universal-marketing-team-chaos-multiple-execs-exit-1085162

https://www.hollywoodreporter.com/news/universal-fires-exec-seth-byers-inappropriate-conduct-claim-1084855

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: